Pflege / Betreuung

Unser professionelles Handeln basiert auf den Pflegediagnosen nach NANDA (Internationale Klassifikation der Pflegediagnosen) und Aktivitäten des täglichen Lebens nach Liliane Juchli (sie entwickelte das Pflegemodell des täglichen Lebens, ATL) sowie nach dem anerkannten gesicherten Wissenstand des schweizerischen Gesundheitswesens.
Wir haben fachlich hervorragende ausgebildete Mitarbeitende, welche die medizinische/therapeutische Pflege/Betreuung professionell und mit Empathie ausführen. Unserer Institution ist es wichtig, die vorhandenen Ressourcen der Bewohner/innen zu erhalten und zu fördern. In unserer Pflege beziehen wir psychische, physische, spirituelle, soziokulturelle, alters- und geschlechtsbezogene Aspekte ein unter Berücksichtigung der ethischen Richtlinien.
Mit unserer dipl. Wundexpertin SAfW (Schweizerische Gesellschaft für Wundbehandlung) können wir in Zusammenarbeit mit den Ärzten eine sach- und fachgerechte Wundversorgung ausführen.
Diese Dienstleistung kann selbstverständlich auch von Externen in Anspruch genommen werden. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich.
Wir anerkennen das im Jahr 2013 in Kraft getretene Erwachsenenschutzrecht «helfen statt bevormunden».